Suchtprävention an Schulen

Jugendliche sind neugierig und experimentierfreudig – auch in Bezug auf Suchtmittel. Alkohol, Tabak, Cannabis oder Social Media, Internet und Gamen sind einige Beispiele von Substanzen und Themen, mit denen Jugendliche konfrontiert werden.

Informationen darüber zu erhalten und einen angemessenen Umgang zu erlernen, ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg ins Erwachsenenalter. Das Ziel der schulischen Suchtprävention ist somit, den Beginn des Suchtmittelkonsums zu verhindern, sowie riskante Konsum- und Verhaltensweisen frühzeitig zu erkennen und zu reduzieren. Das Gesundheitsamt unterstützt Schulen mit den folgenden Angeboten:

Schulprogramm

Projekte

Unterstützende Instrumente

  • Freelance, das Suchtpräventionsprogramm mit flexibel einsetzbaren Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufe 1
  • feel-ok.ch, die internetbasierte Gesundheitsplattform mit Arbeitsinstrumenten für Lehrpersonen

Materialien zum Ausleihen

  • Alkoholwerkstatt (Unterrichtslektionen zum Thema Alkohol für die 6.-9. Klasse)
  • Rauschbrillen (für Parcours und Geschicklichkeitsspiele)

 

Direkter Kontakt:
Stephanie Bachmann
Projektleiterin Gesundheitsförderung und Prävention
Telefon: +41 81 257 64 04
E-Mail: stephanie.bachmann@san.gr.ch

 

 

 

Alkoholprävention

Mass- und genussvoller Umgang mit Alkohol

Mehr

Früherkennung und Frühintervention

Hinschauen statt wegschauen

Mehr

Alkoholprobleme?

Beratungsangebote in Graubünden

Mehr

Alkohol am Arbeitsplatz

Gemeinsam für eine verantwortungsvolle Trinkkultur

Mehr

Jugendschutz

Wir setzen uns aktiv für den Jugendschutz ein

Mehr

Offene Turnhallen Jugendliche

Ein Angebot für Jugendliche

Mehr